11. März

Rückstau aus dem öffentlichen Kanal

Studien belegen, dass Unwetter und Regenfälle mit enormen Niederschlagsmengen in den letzten Jahren rapide zugenommen haben. Innerhalb kürzester Zeit können enorme Wassermengen entstehen, die zur Überlastung von bestehenden Kanälen führen oder als Hangwasser in das Gebäude eindringen.

Bei einem Starkregenereignis kann es vor allem dann zu einem Rückstau aus dem Straßenkanal und zu einem massiven Austritt von Abwasser in das Gebäude kommen, wenn Ablaufstellen innerhalb des Gebäudes (z.B. WC, Bodenabläufe, Waschbecken) tiefer liegen als die maßgebliche Rückstauebene. Als Rückstauebene gilt dabei generell jene Höhenlage, bis zu der das Abwasser im Straßenkanal ansteigen kann, bevor es über den nächsten Kanalschacht austreten kann.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie in unseren Foldern unter Downloads!

Hausinstallation ohne Rückstauklappe   Hausinstallation mit Rückstauklappe
Hausinstallationen ohne und mit Rückstauklappen